Logo der Universität Passau

Dissertation veröffentlichen

Die Universitätsbibliothek Passau unterstützt Promovierende bei der Publikation ihrer Dissertation. Bitte beachten Sie für allgemeine Hinweise sowie formale Vorgaben zur Veröffentlichung auch die Allgemeine Promotionsordnung der Universität Passau sowie die Fachpromotionsordnung Ihrer Fakultät. Dissertationen dürfen erst nach bestandener mündlicher Prüfung und bei Vorliegen der Druckerlaubnis veröffentlicht werden.

Im Anschluss an die Veröffentlichung wird Ihre Dissertation im Passauer Suchportal und im Bayerischen Verbundkatalog nachgewiesen und ist damit allgemein sichtbar und für die Wissenschaftsgemeinde auffindbar und zugänglich.

Zur Erfüllung der Veröffentlichungspflicht haben Sie an der Universität Passau je nach Promotionsordnung folgende Möglichkeiten:

Die Veröffentlichung der Dissertation über das Verlagswesen wird von allen Promotionsordnungen anerkannt. Auf diesem Weg sind die meisten Modalitäten mit dem veröffentlichenden Verlag zu klären. Beachten Sie etwaige obligatorische Vermerke und die Mindestauflagenhöhe gemäß der Promotionsordnung. Halten Sie im Zweifelsfall Rücksprache mit dem für Sie zuständigen Dekanat.

Die für die Promotion erforderlichen Pflichtexemplare geben Sie beim zuständigen Dekanat ab, das sie an die Bibliothek weiterleitet.

Die Veröffentlichung der Dissertation auf OPUS Passau wird von allen Promotionsordnungen anerkannt. Auf diesem Weg wird Ihre Dissertation im Repositorium der Universitätsbibliothek publiziert und so über das Internet frei verfügbar gemacht. Gehen Sie für die Veröffentlichung auf OPUS Passau wie folgt vor:

1. Hochladen Ihrer Dissertation

Laden Sie Ihre Dissertation über den Button „Veröffentlichen“ als PDF-Datei auf OPUS Passau hoch und füllen Sie das Upload-Formular aus.

2. Ausfüllen der Einverständniserklärung

Füllen Sie die am Ende des Upload-Vorgangs angebotene Einverständniserklärung aus, wählen Sie die gewünschte Lizenz und unterschreiben Sie.

3. Abgabe der Druckexemplare

Liefern Sie die laut Promotionsordnung geforderte Anzahl an Druckexemplaren sowie die unterschriebene Einverständniserklärung bei der Bibliothek ab.

Beachten Sie hierbei bitte:

  • Die hochgeladene PDF-Datei und die abzuliefernden Druckexemplare müssen identisch sein. Bitte liefern Sie die Datei nach Möglichkeit im PDF/A-Standard ab.
  • In der Einverständniserklärung können Sie zwischen der Abtretung eines einfachen Nutzungsrechtes an die Universitätsbibliothek nach §53 UrhG oder der Veröffentlichung unter einer der Creative-Commons-Lizenzen CC BY oder CC BY-SA wählen.
  • Die Druckexemplare sollen haltbar gebunden sein (z. B. Klebebindung). Ringbuch- oder Spiralbindung wird nicht akzeptiert.
  • Die Anzahl der abzuliefernden Druckexemplare wird in der jeweils gültigen (Fach-)Promotionsordnung geregelt:
    • Fakultät für Informatik und Mathematik: 2 Exemplare;
    • Juristische Fakultät: 1 Exemplar sowie ein weiteres zur direkten Abgabe beim Dekanat;
    • Philosophische Fakultät: 3 Exemplare;
    • Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät: 3 Exemplare;
    • Geistes- und Kulturwissenschaftliche Fakultät: 3 Exemplare;
    • Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät: 3 (neue FPromO) bzw. 4 (alte PromO) Exemplare.
  • Die Ablieferung der Druckexemplare kann persönlich oder per Post an Universitätsbibliothek Passau / OPUS, Innstr. 29, 94032 Passau erfolgen. Melden Sie sich vor der persönlichen Abgabe bitte im Vorfeld per E-Mail.
  • Die unterschriebene Einverständniserklärung können Sie zusammen mit den Druckexemplaren oder als Scan per E-Mail an opus@uni-passau.de übermitteln.

Sobald alle Unterlagen eingegangen und geprüft sind, schalten wir Ihre Dissertation auf OPUS Passau frei und benachrichtigen Sie per E-Mail. Die Veröffentlichung wird dem zuständigen Dekanat bestätigt, das sich um die weiteren Formalitäten des Promotionsverfahrens (Ausstellung der Promotionsurkunde) kümmert.

Die Printveröffentlichung außerhalb des Verlagswesens („Copy-Shop-Variante“) wird von den Promotionsordnungen der juristischen sowie der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät anerkannt. Die Veröffentlichung erfolgt auf diesem Weg durch die Abgabe von 80 (JUR) bzw. 25 (WIWI) gedruckten und haltbar gebundenen Exemplaren Ihrer Dissertation beim zuständigen Dekanat, die an die Bibliothek weitergeleitet werden. Die Exemplare werden an weitere wissenschaftliche Bibliotheken in Deutschland verteilt, um die zur Erfüllung der Veröffentlichungspflicht notwendige Verbreitung sicherzustellen.

Die Veröffentlichung auf Mikrofiche wird von der neuesten Fassung der PromO der philosophischen Fakultät sowie der alten PromO der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät anerkannt. Zusätzlich zum Original („Masterfiche“) geben Sie 30 (PHIL/SoBi/GeKu) bzw. 50 (WIWI) weitere Kopien des Mikrofiches sowie 3 (PHIL/SoBi/GeKu) bzw. 4 (WIWI) gedruckte Exemplare Ihrer Dissertation beim zuständigen Dekanat ab, die an die Bibliothek weitergeleitet werden. Die Kopien werden an weitere wissenschaftliche Bibliotheken in Deutschland verteilt, um die zur Erfüllung der Veröffentlichungspflicht notwendige Verbreitung sicherzustellen.

FAQs

Gibt es formale Vorgaben?

Ob und welche Vorgaben es gibt, regeln die Promotionsordnungen. Es kann beispielsweise verlangt sein, dass das Titelblatt den Text als Dissertation ausweist oder die Fakultät, an der sie eingereicht wurde, genannt wird. Achten Sie ggf. auf im Wortlaut vorgeschriebene Formulierungen.

Gedruckte Exemplare, die Sie beim Dekanat oder der Bibliothek einreichen, müssen dauerhaft haltbar gebunden sein; Ringbuch- oder Spiralbindungen werden nicht angenommen.

Falls Sie Ihre Dissertation auf OPUS Passau veröffentlichen, müssen PDF und Druckexemplare identisch sein. Geben Sie am besten dasselbe PDF in den Druck, das Sie hochladen.

Wie wird meine Dissertation identifizierbar?

Je nach gewähltem Veröffentlichungsweg können für Ihre Dissertation unterschiedliche Identifikatoren vergeben werden, die für die eindeutige Identifizierung Ihrer Publikation und damit ihre bessere Auffindbarkeit und Sichtbarkeit zentral sind. Persistente Identifikatoren für Online-Dokumente, wie beispielsweise ein Uniform Resource Name (URN) oder ein Digital Object Identifier (DOI), tragen zudem zu einer langfristigen Verfügbarkeit und Zitierbarkeit bei und sind daher für elektronische Veröffentlichungen unbedingt empfohlen.

Bei einer Verlagspublikation vergibt der Verlag i. d. R. automatisch eine ISBN aus seinem Kontingent sowie bei einer gleichzeitigen Online-Veröffentlichung auf der Verlagsplattform zusätzlich einen DOI.

Bei einer Veröffentlichung auf OPUS Passau wird automatisch ein URN generiert.

Für Mikrofiche- oder Printveröffentlichungen außerhalb des Verlagswesens werden nicht automatisch Identifikatoren vergeben. Ihre Dissertation ist dann ausschließlich durch die bibliographischen Daten identifizierbar.
Wenn Sie für eine OPUS-, Mikrofiche- oder Printveröffentlichung außerhalb des Verlagswesens eine ISBN möchten, können Sie diese als Privatperson direkt über den ISBN-Shop des MVB erwerben und in die Veröffentlichungsfassung Ihrer Dissertation mit aufnehmen.

Was muss ich bei einer kumulativen Dissertation beachten?

Analog zu herkömmlichen Dissertationen können auch kumulative Dissertationen auf OPUS Passau veröffentlicht werden.
Bitte klären Sie selbst mit den Verlagen, in denen Sie die Aufsätze veröffentlich haben oder veröffentlichen wollen, ob eine Zweitveröffentlichung in einem institutionellen Repositorium gestattet ist. Informationen hierzu finden Sie i. d. R. im Veröffentlichungsvertrag oder auf den Webseiten des Verlages.
Einige Verlage bieten über den RightsLink-Service des Copyright Clearance Center (CCC) eine automatisierte Prüfung Ihrer Anfrage an. Dazu rufen Sie Ihren Artikel auf der Online-Plattform des Verlages auf und klicken den entsprechenden Link („Request Permission“, „Reprints and Permissiono. ä.ä. Sie werden dann zum Copyright Clearance Center weitergeleitet. (Hinweis: Da es sich beim CCC um einen Drittanbieter handelt, kann dort eine vom Verlag unabhängige Registrierung erforderlich sein.)

Auch die separate Veröffentlichung einzelner Aufsätze, die Teil einer kumulativen Dissertation sind oder sein werden, ist auf OPUS Passau möglich.

Bietet OPUS Passau die Möglichkeit der Zweitveröffentlichung?

Gerne können Sie Ihre bereits bei einem Verlag veröffentlichte Dissertation zusätzlich im Open Access über OPUS Passau zur Verfügung stellen, sofern Ihr Veröffentlichungsvertrag dies erlaubt. Klären Sie bitte im Vorfeld Ihre diesbezüglichen Rechte mit dem Verlag, im Optimalfall bereits während des Publikationsprozesses.

Auch bereits auf OPUS Passau veröffentlichte Dokumente können Sie bei einem Verlag zweitveröffentlichen; informieren Sie den Verlag hierbei darüber, dass Ihr Text bereits über ein institutionelles Repositorium publiziert ist. Eine Möglichkeit, die Veröffentlichung auf OPUS rückgängig zu machen, besteht nicht.

Werden auf OPUS Passau Zählmarken der VG Wort eingesetzt?

OPUS Passau unterstützt die VG Wort nicht durch einen Downloadzähler. Sie haben jedoch die Möglichkeit, an der Sonderausschüttung der VG Wort teilzunehmen, indem Sie eine Pauschalvergütung für Ihre Arbeit beantragen.

Postanschrift

Universitätsbibliothek Passau
OPUS
Innstraße 29
94032 Passau

OPUS-Team

Corinna Zeitler
Raum ZB 235a
Innstraße 29
Passau
Tel.: +49(0)851/509-4129
Simon Kutscher
Raum ZB 229
Innstraße 29
Passau
Tel.: +49(0)851/509-1655
Ich bin damit einverstanden, dass beim Abspielen des Videos eine Verbindung zum Server von Vimeo hergestellt wird und dabei personenbezogenen Daten (z.B. Ihre IP-Adresse) übermittelt werden.
Ich bin damit einverstanden, dass beim Abspielen des Videos eine Verbindung zum Server von YouTube hergestellt wird und dabei personenbezogenen Daten (z.B. Ihre IP-Adresse) übermittelt werden.
Video anzeigen