Logo der Universität Passau

Verhalten in den Lesesälen

Die Einrichtungen der Universitätsbibliothek sind öffentlich. Die Lesesäle stehen neben Universitätsangehörigen auch allen interessierten Nicht-Universitätsangehörigen zur Benutzung offen.

Das Verhältnis zwischen Benutzerinnen und Benutzern und der Bibliothek wird durch die Allgemeine Benützungsordnung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken geregelt und hierauf basierend durch die Hausordnung der Universitätsbibliothek Passau konkretisiert.

Für den Transport von Büchern und Arbeitsmaterialien in die Lesesäle sind diese Hilfsmittel erlaubt:

  • Transparente Plastiktüten, die den Inhalt deutlich erkennen lassen. Diese können Sie z.B. über das Kopierzentrum (Copy-Shop im Erdgeschoss des WIWI-Gebäudes) erwerben.
  • Stabile, transparente Taschen (sog. BibBags), die z. B. über die Buchhandlung Pustet angeboten werden.
  • Laptop-Hüllen (nicht Laptop-Taschen).

Nicht erlaubt sind Behältnisse, die den Inhalt nicht erkennen lassen, wie Rücksäcke, Schultaschen, Laptoptaschen, undurchsichtige Plastiktüten, Papier- oder Stofftaschen. Diese können in den Schließfächern sicher untergebracht werden.

Was darf mit in den Lesesaal?

  • fest verschließbare Gefäße
  • alkoholfreie Getränke
  • auch undurchsichtige Behältnisse

Was lassen Sie bitte draußen?

  • Coffee-to-go-Becher
  • offene Behältnisse, z. B. Dosen, Tassen, Gläser, Becher usw.
  • Thermoskannen

Die Mitnahme von Essen in die Lesesäle und deren Verzehr ist grundsätzlich nicht gestattet. Lediglich in der Library Lounge können die dort angebotenen Snacks vor Ort konsumiert werden. Im Foyer der Zentralbibliothek dürfen selbst mitgebrachte Speisen verzehrt werden.

In den meisten Bereichen der Lesesäle gilt grundsätzlich ein Ruhegebot, um ein konzentriertes Lernen zu ermöglichen. Mobiltelefone dürfen daher nur in einem stummen Modus genutzt werden.

Bereiche, in denen Unterhaltungen erlaubt sind:

  • Lernraum in der Zentralbibliothek, Erdgeschoß
  • Library Lounge in der Zentralbibliothek, Obergeschoß
  • „Handy-Zone“ in der Zentralbibliothek (Gang zwischen Scanbox und Bücherturm), Obergeschoß
  • Gruppenarbeitsräume im Lesesaal IM und im Lesesaal Juridicum

Zur Prüfungsphase sind die Lesesäle stark frequentiert. Damit auch in dieser Zeit möglichst viele einen Arbeitsplatz finden können und ein dauerhaftes Reservieren vermieden wird, liegen in den Eingangsbereichen der Lesesäle Pausenscheiben bereit.

So funktioniert es:

  • Beim Verlassen des Arbeitsplatzes für eine Pause, zur Literatursuche, zum Kopieren usw. stellen Sie auf der Pausenscheibe die aktuelle Uhrzeit ein.
  • Der Arbeitsplatz ist dann für 60 Minuten reserviert.
  • Arbeitsplätze ohne Pausenscheibe oder mit abgelaufener Pausenzeit dürfen neu besetzt werden.

Bitte legen Sie die Pausenscheiben nach Gebrauch in die Sammelstelle zurück.

Weitere Links (1)

Aushänge, Auslagen im Lesesaal

Mehr
Ich bin damit einverstanden, dass beim Abspielen des Videos eine Verbindung zum Server von Vimeo hergestellt wird und dabei personenbezogenen Daten (z.B. Ihre IP-Adresse) übermittelt werden.
Ich bin damit einverstanden, dass beim Abspielen des Videos eine Verbindung zum Server von YouTube hergestellt wird und dabei personenbezogenen Daten (z.B. Ihre IP-Adresse) übermittelt werden.
Video anzeigen