Mahnungen

Mahnungen

Spätestens mit Ablauf der Leihfrist muss das entliehene Medium zurückgegeben oder - falls möglich - die Leihfrist im InfoGuide verlängert werden.

Mahnungen vermeiden

Achten Sie auch darauf:
Widerruf der Verlängerung - 
es  kommt vor, dass die Bibliothek ein Buch vor Ablauf der verlängerten Leihfrist zurückfordert, weil ein anderer Benutzer das Buch vorgemerkt hat. 

Rückgabepflicht endet auch während der Semesterferien - auch wenn eine Leihfrist während der vorlesungsfreien Zeiten endet, bleibt die Rückgabepflicht zum regulären Fristende bestehen! In Ausnahmefällen können in der vorlesungsfreien Zeit Verlängerungswünsche auch telefonisch an den Ausleihschalter der Zentralbibliothek gerichtet werden (Tel. 0851/509-1628), s. a. Leihfrist verlängern.

Mahnungen - Kosten

Kommt der Entleiher der Rückgabepflicht nicht rechtzeitig nach, folgt eine kostenpflichtige Mahnung.

MahnungKosten
1. Mahnung7,50 €
2. Mahnungzusätzlich 10 €
3. Mahnungzusätzlich 29,40 €
Rückgabebescheid oder KostenbescheidFür die Ersatzbeschaffung der Medien, zuzüglich Ausschluss von der Benützung der UB in der Regel für ein halbes Jahr, Zwangsgeldandrohung und Festsetzung der Kosten für die Verwaltungsmaßnahmen: Mindestkosten 55 €

Bitte beachten: Gebühren für 2. und 3. Mahnungen schließen die vorhergehenden Gebühren nicht mit ein!  Jede Mahnung muss für sich bezahlt werden.

Fragen?

Sie haben eine Mahnung erhalten und haben dazu eine Frage?
Die Ansprechpartner in der Mahnzentrale können Sie tagsüber unter der Telefonnummer 0851 509 1656 oder 1657 erreichen.
Rund um die Uhr können Sie das Kontaktformular der Mahnzentrale nutzen und dort Ihre Rückfragen stellen.

Mahnungen - Bezahlweise

Eine Bareinzahlung der Mahngebühren am Ausleihschalter ist nicht möglich. Die Gebühren können nur durch Überweisung an die Staatsoberkasse Landshut beglichen werden.

Mahngebühren bitte überweisen an die
Staatsoberkasse Landshut
Bayerische Landesbank München
IBAN: DE75 7005 0000 0001 1903 15
BIC: BYLADEMM
Bitte im Verwendungszweck UB-Benutzernummer und Namen angeben!

Solange der Entleiher der Aufforderung zur Rückgabe nicht nachkommt, bleibt er von der Ausleihe und von der Verlängerung gesperrt.

Vgl. hierzu: Allgemeine Benützungsordnung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken (ABOB) vom 18.08.1993 (BayGVBl 1993, S.635 ff), Kostengesetz vom 20.2.1998 (BayGVBl, 1998 S.43 ff) in der jeweils geltenden Fassung und Kostenverzeichnis vom 18.7.1995 (BayGVBl, 1995 S.454) in der jeweils geltenden Fassung.

Rückgabe entliehener Medien

Die entliehenen Medien müssen dort zurückgegeben werden, wo sie auch ausgeliehen (und verbucht) wurden: Lesesaaltheke für Ausleihe Lesesaalbestand, Ausleihschalter Zentralbibliothek für Magazinliteratur und Fernleihmedien.

In der Staatlichen Bibliothek, Michaeligasse 11, dürfen alle ausgeliehenen Medien, auch Medien der Universitätsbibliothek und Fernleihmedien zurückgegeben werden.

Rückgabe auf dem Postweg
Die Rückgabe per Post ist für alle Medien möglich. Adressieren Sie an die Haus- und Paketadresse:

Universitätsbibliothek Passau
Innstr. 29 
Ausleihschalter
D-94032 Passau

Verpacken Sie die Bücher gut in einem wattierten Umschlag/am besten Luftpolsterumschlag.

Vermeiden Sie Mahnungen, indem Sie die Bücher rechtzeitig zurück senden - planen Sie die Postlaufzeiten mit ein!