Schließfächer

Schließfächer

Elektronisch gesteuerte Tagesschließfächer

Elektronische Tagesschließfächer gibt es in der Zentralbibliothek, im Nikolakloster, im Gebäude Wirtschaftswissenschaften, im Gebäude Informatik/Mathematik und im Lesesaal Juridicum.

Schließfachbenutzung mit CampusCard

Die Benutzung ist kostenlos. Um eine Dauerbelegung zu vermeiden ist bei Überschreitung der eingeräumten Benutzungszeit eine Überziehungsgebühr ab 5 Euro fällig. Eine Überschreitung der eingeräumten Benutzungszeit liegt vor, wenn das Fach auch nach Schließung des Lesesaals noch belegt ist.

Schließfachbenutzug mit Gastkarte

Schüler und andere Benutzer aus Stadt und Region können gegen Hinterlegung eines Pfandes an den Ausleihschaltern eine spezielle Gastkarte bekommen und damit an diesem Tag ein elektronisches Schließfach nutzen. (Hinweis: es gibt auch Gastkarten für Kopierguthaben, damit läßt sich die Schließfachanlage nicht nutzen).

 

Bedienung der Schrankschlösser
Schließfachordnung

Pfandschließfächer im WIWI Lesesaal

Im Lesesaal Wirtschaftswissenschaften gibt es außerdem Pfandschließfächer, die mit einer 1€ oder 2 € Münze als Pfand genutzt werden können.
Die Schließfächer müssen täglich geräumt werden, Dauerbelegung ist nicht gestattet!

Schließfächer zur längerfristigen Nutzung für Studierende mit Abschlussarbeiten

In der Zentralbibliothek und im Lesesaal Wirtschaftswissenschaften gibt es eine begrenzte Anzahl von Schließfächern, welche Studierende mit Abschlussarbeiten längerfristig kostenlos nutzen können.

Nutzungsordnung Mietschließfächer für Studierende mit Abschlussarbeiten

Formular: Bestätigung einer Abschlußarbeit durch den Lehrstuhl für die Nutzung eines Mietschließfachs

Informationen über die Verfügbarkeit dieser besonderen Schließfächer bekommen Sie am Ausleihschalter der Zentralbibliothek bzw. Ausleihschalter im Lesesaal Wirtschaft.