Kopie, Scan, Druck

Kopie, Scan, Druck

Kopieren

In der Zentralbibliothek und in den anderen Lesesälen sind Multifunktionsgeräte aufgestellt. Diese Geräte können Vorlagen kopieren, auch farbige und beidseitige Kopien sind möglich. Universitätsangehörige können, mit entsprechender Software auf dem Rechner, auch Druckaufträge von PC oder Laptop zu Papier bringen.

Kopier/Druck-Guthaben auf der CampusCard

Auf die CampusCard kann ein Kopier/Druck-Guthaben an einer Aufwerterterstation geladen werden (u.a. wandhängend bei den Kopiergeräten in der Zentralbibliothek).

Drucken und Kopieren für Studierende siehe auch Funktionen der CampusCard

Gastkarte

Schüler und andere Benutzer aus Stadt und Region können eine Gastkarte nutzen. Darauf kann Kopier/Druck-Guthaben geladen werden.

Erhältlich ist die Gastkarte (gegen 15 € Pfandzahlung) an der Kopierzentrale an der Uni, WiWi-Gebäude, Innstraße 27. Öffnungszeiten: Mo-Do: 8.30 - 16 Uhr; Freitag: 8.30-14 Uhr. Tel. 0851/509-1266.

Eine Gastkarte kann auch im Eingangsbereich der Mensa aus einem Automaten gezogen werden (Pfand 10 €). Auf die Gastkarte kann sowohl ein Mensaguthaben als auch ein Kopierguthaben (Aufwerterstationen bei den Kopiergeräten) geladen werden.

Bei Rückgabe dieser Gastkarte am Ausgabeautomaten oder im Servicebüro des Studentenwerks (Mensagebäude Zimmer 163) erhält man die 10 € Pfand zurück und ebenso das nicht verbrauchte Guthaben!

 

Münzkopierer gibt es im Universitätsbereich nicht!

Scannen in den Lesesälen

Die Scanstationen in allen Lesesälen stehen während der Lesesaalöffnungszeiten allen Bibliotheksbenutzern kostenlos zur Verfügung.
Die Vorlagen (bis Größe A2) können als Bilddatei (pdf, jpg) auf einen mitgebrachten USB-Memory-Stick gespeichert werden.

Auch die auf dem Campus aufgestellten Multifunktionsgeräte (Kopierer, Campusdrucker) können scannen und haben einen Blatteinzug. Anleitung und Preise (bezahlen mit CampusCard) siehe Displays an den Geräten vor Ort.

Aufsichtscanner "Bookeye 4" (links) und "Microbox Spirit"
"Bookeye 4" (links) und "Microbox Spirit"

Drucken

Die Multifunktionsgeräte im Selbstabholungsbereich der Zentralbibliothek und in den Nebenräumen der Lesesäle sind nicht nur Kopierer, sondern können auch als Drucker genutzt werden.

Private Laptops, die per Kabel oder WLAN mit dem Uni-Netz verbunden sind und zwei Pool-Stationen in der Zentralbibliothek (Anmeldung mit ZIM-Kennung und deshalb für "Stadtbenutzer" nicht nutzbar), können eigene Dateien, wie auch Druckaufträge aus dem InfoGuide, aus Datenbanken, Elektronischen Zeitschriften und E-Books an die Multifunktionsgeräte senden und anschließend dort zu Papier bringen.

1.Schritt: Druckauftrag erzeugen

Per Kabel oder WLAN mit dem Uni-Netz verbundene PCs/ Laptops,  Pool-PC, Lehrstuhl-PC

  • Druckertreiber "Campus-Drucker" installieren (einmalig, bei Pool-Geräten bereits installiert! Download-Info)
  • Drucker "Campus-Drucker" wählen
  • Kontrollieren Sie bei den Einstellungen, Register 'Basis' das Papierformat und die Ausrichtung und im Register 'Qualität' die Farbauswahl (2-farbig, Graustufen, Vollfarbe).
  • Kartennummer eingeben (ohne Buchstaben, auf das "Häkchen" klicken)

2.Schritt: Ausdruck starten

  • mit der CampusCard bzw. Gastkarte an beliebiges Multifunktionsgerät gehen. (Farbdruck ist nur an gekennzeichneten Geräten möglich!)
  • nach Einschieben der CampusCard: mit den Cursortasten "Drucken" auswählen und mit der Taste "Häkchen" bestätigen.
  • vorhandene Druckaufträge werden angezeigt
  • Druckauftrag mit Cursortasten wählen und mit Klick "Häkchen" Druck starten
  • CampusCard durch Drücken der Taste "Tür" vom Kartenleser ausgeben lassen.
  • Zeitfenster beachten: Druckaufträge werden 24 Stunden zum Ausdruck bereitgehalten, danach automatisch gelöscht!

Das System verbucht:

  • 1 Punkt für eine Schwarz/Weiß-Kopie DIN A4
  • 4 Punkte für eine Farbkopie DIN A4
  • DIN A3 Formate = 2 x DIN A4

1 Punkt kostet 5 Cent.

Drucken und Kopieren für Studierende siehe auch Funktionen der CampusCard

Speichern auf USB-Stick an den Rechercheplätzen im Lesesaal

Recherchestation in der Zentralbibliothek mit USB-Stick

Die Recherchestationen haben einen USB-Anschluss für ihren Memory-Stick . Damit können Zeitschriftenartikel und E-Book-Kapitel herunterladen werden.

Der USB-Stick wird automatisch erkannt, die Bezeichnung des Sticks wird nach dem Anstecken kurz auf dem Bildschirm rechts oben in grüner Schrift wiedergegeben, z.B. ... mounted/dev ... /KINGSTON ...
Unter diesem Namen (hier KINGSTON) kann der Stick beim Download angesprochen werden.

Es kann in Einzelfällen passieren, dass der mitgebrachte USB-Stick nicht erkannt wird. Dann empfehlen wir den Neustart des Computers mit 'Logoff', der Stick bleibt dabei eingesteckt.

Die Universitätsbibliothek garantiert nicht die Funktionstüchtigkeit aller mitgebrachten Sticks und haftet nicht für eventuell auftretende Schäden!

Bitte beachten Sie die Lizenzbedingungen der elektronischen Angebote und das geltende Urheberrecht!

Mikrofilme lesen und Inhalte speichern

Microfilm-Scanner in der Zentralbibliothek

Mikrofilme und Mikrofiche-Materialien (Lokalkennzeichen 29 und 30) sind über den Ausleihschalter Zentralbibliothek bestellbar.  Der Mikrofilm-Scanner steht in der Scanbox der Zentralbibliothek, OG 1.

Mit dem Konica-Minolta SL1000 können schnell und in sehr guter Qualität Mikrofilme gescannt, vergrößert und digital gespeichert werden. Man kann scannen:

  • 16 und 35 mm Mikrofilme
  • Mikrofiche
  • beides sowohl Positiv- und Negativfilm

Vor der Benutzung ist eine Anmeldung am Ausleihschalter der Zentralbibliothek erforderlich.

Papierausdrucke sind nicht möglich. Speichern auf ein Netzlaufwerk, externe Festplatten, Tablets etc. ist nicht möglich.  Bringen Sie zum Speichern einen USB-Memory-Stick mit. Die Nutzung des Mikrofilm-Scanners ist kostenlos.

Technische Hilfestellung s. Öffnungszeiten