Meldung

Open Access Week an der Universität Passau

Vom 22. bis 28. Oktober informiert die Universitätsbibliothek Passau im Foyer der Zentralbibliothek mit Kurzvorträgen und einer Posterausstellung über die wichtigsten Aspekte von Open Access.

Open Access an der Universität Passau

Die Internationale Open Access Week ist ein Ereignis, das alljährlich Ende Oktober stattfindet. Wissenschaftliche Einrichtungen nutzen diese Woche, um Open Access und verwandte Themen ins Blickfeld zu rücken. Vom 22. bis 28. Oktober informiert die Universitätsbibliothek Passau im Foyer der Zentralbibliothek mit Kurzvorträgen und einer Posterausstellung über die wichtigsten Aspekte von Open Access.

Die Universitätsbibliothek stellt Publikationsservices wie den OPUS Dokumentenserver oder Open Journal Systems vor. Zudem erfahren Sie, wie der Open Access Publikationsfonds für die Finanzierung von Artikelgebühren genutzt werden kann oder woran Sie die zuletzt ins Rampenlicht gerückten „schwarzen Schafe“ des Wissenschaftsbetriebs erkennen können (Stichwort „predatory publishing“).

Die Ausstellung befindet sich im Foyer der Zentralbibliothek und ist während der Öffnungszeiten der Bibliothek zugänglich. Außerdem finden folgende Kurzvorträge statt (je ca. 10 Minuten), zu denen Sie die Universitätsbibliothek herzlich einlädt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Open Access Basics
Montag, 22. Oktober, um 13.50 Uhr

Citizen Science und Open Access
Dienstag, 23. Oktober, um 13.50 Uhr

Open Access für Studierende
Mittwoch, 24. Oktober, um 13.50 Uhr

ORCID-Sprechstunde ‒ Distinguish yourself in three easy steps
Donnerstag, 25. Oktober, um 13.50 Uhr

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Homepage der Universitätsbibliothek. Bei Rückfragen hierzu wenden Sie sich bitte an Herrn Michael Zweier (Tel.: 1604, michael.zweieratuni-passau.de) oder Herrn Marius Sarmann (Tel.: 1691, marius.sarmannatuni-passau.de).

Marius Sarmann | 17.10.2018