Meldung

"Nach(t)lese": Bibliotheksnacht - Lesungen, Kabarett, Musik am 28.Okt. (Uni-Bibliothek) und 29.Okt. (Staatl. Bibliothek)

Die Universitätsbibliothek und die Staatliche Bibliothek erhellen Nachtschwärmer literarisch und musikalisch

Bundesweit gestalten Bibliotheken vom 24. bis 31. Oktober 2010 eine Aktionswoche unter dem Motto "Treffpunkt Bibliothek. Information hat viele Gesichter"

Bibliotheksnacht 2010
Die Universitätsbibliothek und die Staatliche Bibliothek Passau locken mit Lesungen, Kabarett und Musik.

Programmflyer (PDF)

 

 

Die lange Nacht in der Universitätsbibliothek

Donnerstag, 28. Oktober 2010, ab 19.00 Uhr
in der Library Lounge der Zentralbibliothek, Innstrasse 29
Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist gesorgt.
Der Eintritt ist frei.

Freie Parkmöglichkeit in der Audimax-Garage der Uni, Innstrasse 31

Programm:

Eröffnet wird die Bibliotheksnacht mit der kubanischen Sängerin und Tänzerin Maria Cristina Godinez und dem Percussionisten Stefan Spatz. Sie interpretieren im Laufe des Abends die fünf Elemente Leere, Impuls, Aktion, Wandel, Reife und wieder Leere in Form eines musikalischen Zyklus mit Tanz und Visuals. Zum Ausdruck kommen Stimme, Bewegung und diverse Instrumente.

Um 19.30 Uhr und erneut um 22.00 Uhr tritt die Gruppe Erdbeermund auf, bestehend aus Raimund Meisenberger, Markus Pissarek und Markus Rostek. Sie bieten Literarisches Kabarett, Poetry Slam und extravagantes Entertainment mit literarischem Anspruch.

Um 20.15 Uhr und um 22.40 Uhr ist Zeit für das Scharfrichter Ensemble, die "Kellerkinder" Katharina Schwägerl, Andreas Weindl und Christian Weindl. Unter der Regie von Sepp Meißner geht es um die Dreifaltigkeit des menschlichen Zusammenlebens, um Liebe in all ihren Facetten, um Sexualität - und auch um Moral …..

 

Einen Tag später:

Die Bibliotheksnacht in der Staatlichen Bibliothek Passau
Freitag, 29. Oktober 2010, ab 18.00 Uhr

18.00 Uhr
Eröffnung durch Dr. Markus Wennerhold und musikalischer Auftakt mit der Gruppe Monocromatix des Auersperg-Gymnasiums Freudenhain.

18.30 Uhr
Bianca Buhr vom Passauer Literaturkreis liest Gedichte des Expressionismus.

19.15 Uhr
Kunst im Bistum Passau. Aus dem Alltag des Kunstreferenten der Diözese Passau. Ein Vortrag von Alois Brunner.

20.30 Uhr
Ekaterina Tarnopolskaja (Klavier) spielt anlässlich seines Jubiläumsjahres Werke von Frederic Chopin.

21.45 Uhr
1789 – Achtung Razzia!! Verbotene Bücher in der fürstbischöflichen Akademie? Ein Szenenbild mit dem Passauer Stadtfuchs Matthias Koopmann.

Ab 22.45 Uhr
Führung durch die alten Bibliotheksräume im ehemaligen Jesuitenkolleg mit ihrem Rokoko-Stucksaal mit Dr. Markus Wennerhold.

Gezeigt wird die Ausstellung "Buchschätze des Bistums Passau – eine Blütenlese aus den Beständen der Bischöflichen Bibliothek".

Angebot in den großen Pausen: Magazinführungen, Bücherflohmarkt, Bibliotheks-Shop zum Stöbern. Ein kleiner Imbiss und Gertränke stehen bereit.

Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage am Römerplatz.

Eintritt frei

 


RSS-Newsfeed
Die aktuellen Meldungen der Universitätsbibliothek Passau können Sie auch als RSS-Feed beziehen. Kopieren Sie die

Konrad Meier | 20.10.2010