Meldung

„MOVENS“ – Passauer Kunstdozentinnen und -dozenten stellen gemeinsam aus

bis zum 18. Juni im Foyer der Zentralbibliothek

Ausstellung Movens in der Zentralbibliothek

Das sich bewegende, anregende Prinzip bildet das Leitmotiv der Ausstellung „MOVENS“ die vom 20. Mai bis zum 18. Juni im Foyer der Zentralbibliothek der Universität Passau (Gebäude Innstr. 29) zu sehen sein wird. Die Exponate stammen von Dozentinnen und Dozenten der Professur der Kunstpädagogik/Ästhetische Erziehung. Zur Vernissage am 19. Mai um 19 Uhr sind alle Interessierte herzlich eingeladen.

„Ansporn, Antrieb, Beweggrund, Grund, Motiv, Triebfeder, Ursache und Veranlassung sind weitere Übersetzungen für das aus dem lateinischen stammende Wort ‚Movens‘“, erklärt Kunstdozentin Brigitte Schira. Sie hat die Ausstellung im Rahmen eines Ausstellungsseminars zusammen mit Studierenden der Professur der Kunstpädagogik/Ästhetische Erziehung organisiert. „Damit will der Titel der Ausstellung jenes Moment einfangen, das sich in der Auseinandersetzung zwischen Lehrenden und Lernenden fortwährend konstituiert. Wir Dozierenden verstehen uns dabei als ein Motor für den individuellen Fortschritt unserer Studentinnen und Studenten. Darüber hinaus unterstreicht der Antrieb als bestimmende Maxime das fortwährende Bestreben nach Offenheit und Bewegung in der gegenseitigen Begegnung von Lernen und Lehren, welche für beide Seiten fruchtbar sein soll.“

Insgesamt beteiligen sich 16 Lehrende mit Werken in unterschiedlichen Techniken an der Gemeinschaftsausstellung: Thomas Bindl, Gerhard Bruckner, Hans Fischer, Florian Geierstanger, Alexander Glas, Eva Kandlbinder, Franziska Lankes, Susanne Lehner, Andreas Lindner, Manuel Lorenz, Annette Lucks, Constanze Penninger, Thomas Scharrenbroich, Brigitte Schira, Karl Schleinkofer und Alfred Seidel. Die Mehrzahl der Künstlerinnen und Künstler wird bei der Vernissage anwesend sein.

Zu Eröffnung wird Prof. Dr. Alexander Glas in die Ausstellung einführen.

Die Pressemitteilung der Abt. Kommunikation gibt es auch als PDF-Version.

| 19.05.2015