Meldung

Ausstellung im Foyer: An den Grenzen des römischen Imperiums

An den Grenzen des römischen Imperiums

Die Professur für Alte Geschichte präsentiert eine Ausstellung zum Obergermanisch - Raetischen Limes.

Einen Schwerpunkt der Ausstellung bildet der Hessische Limes, dessen Geschichte, Funktion und Ausprägung auf 18 Tafeln behandelt wird, die vom Landesamt für Denkmalpflege in Hessen konzipiert wurden. Neben diesen Tafeln werden drei weitere Tafeln ausgestellt sein, die sich mit dem Limes in Bayern beschäftigen und von Studierenden der Universität Passau zusammengestellt wurden.

 

Dauer der Ausstellung: 11. November bis 6. Dezember 2009

Ort: Foyer der Zentralbibliothek, Innstraße 29, 94032 Passau

Öffnungszeiten:

Mo - Sa 9.00 - 22.00 Uhr
So 11.00 - 19.00 Uhr

 

Vorstellung der Ausstellung am 19. November 2009 um 19 Uhr s.t., Foyer der Universitätsbibliothek

Im Rahmen der Ausstellung wird der hessische Limesbeauftragte Thomas Becker, M.A., am 25. November 2009 um 18 Uhr c.t. im Hörsaal 3 einen Vortrag zu dem Thema ,Welterbe Limes in Hessen: Schutz - Vermittlung - Erforschung' halten. Seit 2005 ist der Obergermanisch - Raetische Limes als UNESCO - Welterbe eingetragen. Der Umgang mit Europas größtem Bodendenkmal stellt dabei eine neue Herausforderung für die beteiligten Bundesländer dar. Dabei spielt neben dem Schutz vor allem die Präsentation des Denkmals für die Öffentlichkeit eine große Rolle. Gleichzeitig wird versucht, die Erforschung des Limes im Einklang mit dem Schutzgedanken für das Welterbe fortzusetzen. Im Rahmen des Vortrags wird ein Überblick über diesen Dreiklang am Beispiel des hessischen Limesabschnitts vorgestellt.

 

 

Konrad Meier | 12.11.2009